Produkte // 14. 10. 2019

Blaues Licht, Jetlag und die Schlaflosigkeit

Die Erde bewegt und dreht sich. In ihrem Takt entstehen Jahres- und Tageszeiten. Seit Anbeginn des Lebens hat sich dadurch eine innere Uhr in Pflanzen, Tieren und Menschen entwickelt.

Von Geburt an ist diese innere Uhr in uns verankert. Sie sagt uns, wann wir müde sein und wann wir wach sein sollen.  Neben unserem Schlafverhalten hat die innere Uhr auch Einfluss auf unseren Hormonhaushalt (bestimmte Hormone werden zu bestimmten Zeiten vermehrt ausgestoßen), unsere Körpertemperatur und unser Schmerzempfinden. Damit unser Biorhythmus nicht durcheinander gerät, wird unsere innere Uhr täglich nachjustiert, zum Beispiel durch Tageslicht und die Dunkelheit in der Nacht.

Allerdings hält die moderne Zeit auch viele Möglichkeiten bereit unseren Biorhythmus zu stören:

Extreme Temperaturen, Schichtarbeit und Reisen über mehrere Zeitzonen (Achtung Jetlag!) sorgen für Störungen. Ein Störfaktor, den wir gerne ignorieren, ist das blaue Licht.

Smartphones und Bildschirme, Tablets und LEDs gaukeln dem Körper (und damit auch der Haut) mitten in der Nacht vor, dass es Tag ist. Der Körper kommt so nicht zur Ruhe und gerät in Stress. Chronologen sind sich jedoch einig, dass blaues Licht wichtig für den Menschen ist.

Allerdings haben künstliche Lichtquellen mit einem hohen blauen Lichtanteil oder blaues Licht zur falschen Zeit Auswirkungen auf den Biorhythmus und die Haut:

Das blaue Licht hemmt die Ausschüttung von Melatonin. Dadurch werden wir nicht müde und bestimmte Zellmechanismen laufen nicht richtig ab. Zum Beispiel findet die wichtige Zellteilung verstärkt nachts statt. Zu viel blaues Licht und blaues Licht zur falschen Zeit wirkt über den gestörten Biorhythmus auf die natürlichen Zellrhythmen ein und lässt uns müde und fahl aussehen. Dazu kommen noch Schäden durch das Licht, die nicht über den Biorhythmus kommen: Vergleichbar mit UV-Licht dringt blaues Licht in die Haut ein, sogar noch etwas tiefer. Dies kann zu vorzeitiger

Hautalterung führen, da es die verstärkte Bildung freier Radikale zulässt. Diese freien Radikale wirken auf den gewohnten Zellteilungsmechanismus und lassen die Haut schneller altern. Wir sprechen von oxidativem Stress, der zu Falten und vorzeitiger Hautalterung führt.

Der beste und effektivste Schutz gegen die Störung des menschlichen Biorhythmus ist: ABSCHALTEN – UND ZWAR DAS SMARTPHONE UND IHREN STRESS. Sperren Sie bei Ihrem Handy das blaue Licht (ja, das geht), nutzen Sie Handy und Laptop nicht im Bett und gehen Sie regelmäßig zu vernünftigen Zeiten ins Bett.

Allerdings können wir heute unser Leben nicht nur nach dem Lauf der Sonne ausrichten, wir haben einen Job – vielleicht im Schichtdienst, wir fliegen viel und arbeiten hauptsächlich an Computern und Smartphones. Da nützt es auch kaum, wenn man pünktlich im Bett ist.

Gegen diese unausweichlichen Folgen des urbanen und modernen Lebens hat Beauty Hills das Blue Light Protect entwickelt.  Einfach das Spray eine Armlänge entfernt halten und gleichmäßig aufsprühen. Während der angenehme Citrusduft die Sinne belebt, schützt das Spray die Zellen vor Schäden durch oxidativen Stress.

Dieses Spray findet Ihr hier: Blue Light Protect

Für einen effektiven Schutz gegen oxidative Schädigungen durch blaues Licht und andere Umwelteinflüssen! In gewohnter Beauty Hills Qualität.