Pflege nach Alter

25+ Vorbeugen und Befeuchten

Die Haut ist jung und frisch, kleine Anzeichen der Hautalterung werden jedoch langsam sichtbar. Der richtige Zeitpunkt, um mit einem Pflegesystem zu starten und dem Alterungsprozess gezielt zu verlangsamen. Denn schon zwischen dem zwanzigsten und dreißigsten  Lebensjahr verändern sich die Bindegewebszellen. Was die Haut jetzt besonders benötigt, ist Feuchtigkeit. Ziel sollte es sein, das Gleichgewicht der Haut aufrechtzuerhalten und den Barriereschutz der Haut nachhaltig zu sichern.

35+ Schützen und Versorgen

Die Haut wird langsam anspruchsvoller, es zeichnen sich zarte Linien an der Augenpartie oder auf der Stirn ab. Neben dem normalen Alterungsprozess werden schädliche Umwelteinflüsse nun stärker spürbar. Die Zellaktivität lässt nach und die Barriereschicht der Haut wird durchlässiger. Die Haut reagiert auf diese Veränderungen mit Irritationen und Rötungen. Mit einem abgestimmten Pflegesystem und unterstützenden Anti-Aging-Produkten können leichte Linien korrigiert werden. Besonders die Nachtpflege gewinnt an Bedeutung, um die Hautregeneration beim Schlafen zu fördern.

45+ Festigen und Straffen

Die Haut wird langsam dünner und trockener. Durch den geringeren Feuchtigkeitsgehalt verliert sie an Elastizität und Festigkeit. Falten treten nun mehr in den Vordergrund. Hormonschwankungen der Wechseljahre machen nicht nur Frauen, sondern auch Männern zu schaffen und begünstigen Mitesser und Pickel. Ein wöchentliches Peeling ist wichtig, um die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien. Cremes für anspruchsvolle Haut verstärken die Widerstandskraft. Ein abgestimmtes Pflegesystem kann die Haut wieder zum Strahlen bringen.

55+ Vitalisieren und Aufbauen

Die Haut wird anspruchsvoll und beginnt großporiger und trockener zu werden. Die Fältchen wachsen zu Falten, besonders um Nase und Mund. Die Aktivität der Talg- und Schweißdrüsen ist eingeschränkt, deshalb kann die Haut weder ausreichend Fett noch genügend Feuchtigkeit speichern. Das Pflegesystem sollte jetzt optimiert werden und besonders reichhaltig pflegen. Anti-Aging-Produkte mit Vitamin C kurbeln die Kollagenbildung an und ebnen dadurch die Haut. Hyaluronsäure transportiert und bindet Feuchtigkeit. Wöchentliche Peelings und Masken befreien die Haut von abgestorbenen Hautzellen und sorgen für ein feineres Hautbild.

65+ Schützen und Regenerieren

Der natürliche Alterungsprozess der Haut ist in vollem Gange. Insgesamt wirkt die dünner gewordene Haut durchscheinend. Sie wird verletzlicher und die Elastizität verringert sich. Vitamin A ist unter anderem für die Zellerneuerung der Haut bedeutend. Es glättet die Haut, beugt Austrocknung und Schuppung vor. Wie stark sich die Haut verändert, hängt von äußeren Einflüssen und vom eigenen Verhalten ab. Abgestimmte Pflegeprodukte, die für individuelle Hautbedürfnisse zusammenstellt werden können,  unterstützen die natürliche Aktivität und Regeneration der Haut.